Skip to main content

Das Hauswasserwerk

Ein Hauswasserwerk ist eine Druckerhöhungspumpe, welche selbst-saugend ausgeführt ist. Sie hat die Aufgabe den Wasserdruck in einer Wasserleitung zu erhöhen und kommt sowohl als Regenwassersystem, als auch für Garten- & Rasenbewässerung zum Einsatz. Weitere Anwendungen eines Hauswasserwerks sind ebenfalls die Gewährleistung der Wasserversorgung von Toiletten, Waschbecken und Waschmaschinen. Es kann Wasser aus einer Zisterne, Brunnen und sonstigen Wasserquellen an bestimmte Stellen ins Haus befördert werden. Die Druckwasseranlage schaltet sich automatisch, je nach Wasserbedarf, zu oder ab. Ein Hauswasserwerk stellt somit ein sehr vielseitiges Gerät dar.

Fazit:

  1. Für Wasserförderung externen Quellen geeignet
  2. Geeignet für Wasser aus Graben, See, Kanal und Brunnen
  3. Wasserdruck in Ihrer Wohnung / Ihrem Gebäudekomplex erhöhen
  4. Schaltet automatisch ein/aus je nach Wasserbedarf
  5. Kann nicht tiefer ansaugen als 8 Meter

Wie funktioniert ein Hauswasserwerk?

Ein Hauswasserwerk ist eine kompakte Wasserpumpe, welche mit einem Ansaug- und einem Druckanschluss ausgestattet ist. Über den Ansauganschluss fördert die Pumpe das Wasser. Soll das Wasser aus einer natürlichen Quelle gefördert werden, wird ein Ansaugschlauch am Ansauganschluss installiert. Dieser Ansaugschlauch wird dann wiederum in das zu fördernde Wasser gehangen.

Mit Hilfe eines Hauswasserwerks wird durch eine integrierte Druckeransteuerung ein konstanter Wasserdruck im Innern des Systems gewährleistet werden. Zusätzlich sorgt ein eingebauter Pufferspeicher für eine effizientere Arbeitsweise, da das Hauswasserwerk nicht immer wieder neu betätigt werden muss, sobald das Wasser verbraucht wird.

 

Hauswasserwerke eignen sich ebenfalls sehr gut in einem mehrgeschossigen Haus, bei welchem das Wasser aus dem Erdgeschoss hinaufbefördert werden muss.

Wann wird ein Hauswasserwerk benötigt?

Das Hauswasserwerk besteht aus einer Pumpe, welche den Wasserdruck innerhalb einer Wasserleitung konstant hält. Somit sorgt die Pumpe für einen Druckausgleich, sollte der Wasserdruck in der Leitung /Schlauch mal abfallen. D.h. das Hauswasserwerk schaltet sich bei niedrigen Wasserdruck hinzu und erhöht den Druck in der Wasserleitung. Zudem wird das Wasser automatisch an die notwendige Stelle weiter gepumpt, sodass das Wasser beim Endverbraucher zur Verfügung steht.

Wie teuer ist ein Hauswasserwerk?

Das Hauswasserwerk gibt es sowohl als teure als auch als billige Ausführung. Hier bestimmen die Qualität und die jeweiligen Ausstattungsmerkmale den Preis. Billige Hauswasserwerke beginnen bei ca. 100€. Hier sollte man darauf achten, dass die Lebensdauer sehr kurz und die Anwendungsmöglichkeiten begrenzt sind. Der Preis kann bis zu 1200€ gehen. Ein Hauswasserwerk welches mit elektronischen Regler ausgestattet ist, ist im mittleren Preisbereich zu finden. Profigeräte sind als frequenzgeregelte Hauswasserwerke ab 500€ erhältlich.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Hauswasserwerks achten?

In erster Linie müssen Sie sich selbst die Frage beantworten, wofür sie ein Hauswasserwerk benutzen willen. Da ein Hauswasserwerk wie bereits beschrieben für mehrere Anwendungen genutzt werden können, ist die Pumpe somit flexibel einsetzbar. Sollten Sie also mehrere Anwendungsbereiche haben macht es durchaus Sinn ein professionelles Gerät zu kaufen. Nachfolgend finden Sie nochmals eine kurze Auflistung möglicher Einsatzgebiete.

Förderung von Wasser für Ihre Wohnung über die Wasserleitung

Sollten Sie niedrigen Wasserdruck in Ihren häuslichen Wasserleitungen haben, ist ein Hauswasserwerk ratsam. Ob Ihr Wasserdruck zu niedrig ist erkennen Sie beispielsweise an einem schwachen Wasserstrahl in der Dursche oder generell einem schwachen Wasserstrahl sobald mehrere Wasserhähne geöffnet sind. Das Hauswasserwerk kann hierbei unterstützen, indem es direkt zwischen der Wasserleitung im Haus installiert ist. Mithilfe dieser Installation kann der Wasserdruck innerhalb der Leitung auf ein gewünschtes Niveau angehoben werden.

Förderung von Wasser für Ihre Wohnung über eine natürliche Quelle

Sollten Sie ein Hauswasserwerk für die Garten- bzw. Rasenbewässerung, oder Toiletten-, Waschbecken-, Waschmaschine- oder Zisternenwasser-versorgung benötigen, bietet die Installation eines Hauswasserwerks unterschiedliche Vorteile: So können Hauswasserwerke „trocken“ ausgestellt werden, dadurch wird Wasser aus einer Quelle mittels Ansaugschlauch abgesaugt. Es gibt jedoch auch Unterwasserpumpen, welche was Wasser direkt innerhalb der Wasserquelle absaugen.